14.05.2011

*Lady Jane* und nana

haben sich (mal wieder mit dem "persönlichen Busfahrer") auf grosse Fahrt begeben. Mit dem Bus ging es nach Strucklahnungshörn auf Nordstrand. Mit der * Adler-Express*, einem Schiff mit Düsenstrahlantrieb, nach SYLT.
Auf der Insel der Superreichen und Schönen angekommen, folgte eine Rundfahrt vorbei an der einzigen Wanderdüne Deutschlands.
Natürlich sind auch die anderen Dünen sehenswert.




Gespeist haben wir selbstverständlich bei GOSCH, lecker lecker Fisch.


Ich konnt es mir nicht nehmen lassen, meine Füsse endlich mal wieder in die Nordsee zu halten. Bei 12° gut zu ertragen!
Mitgenommen hab ich heute die *Lady Jane* von Andrea, die hat mich ihr wunderschönes Tuch adoptieren lassen. Es ist herrlich leicht und so schön kuschelig, das geb ich auf gar keinen Fall wieder her!
Im Bus, auf der letzten Bank kann ich mich immer gut ausbreiten mit meinem Strickzeug. Da schaffe ich dann auch immer einige Reihen, ab dem Markerfaden sind es etliche Reihen geworden. Dies NORO-Garn hat Andrea mir zu der *Lady Jane* dazugepackt. Diesmal wird es ein 5-eckiges Tuch werden. Jetzt muss ich mich mal wieder um den *Islandmohn* kümmern, mit seinen gefühlten 10.000 Maschen. Schliesslich sollte der diese Woche fertig werden.

Kommentare:

Lemmie hat gesagt…

Liebe Heike!
Das 5-eckige Tuch ist sicher nicht sehr einfach zu stricken.
Ich würde auch gerne bei langen Reisen stricken, aber im Auto kann ich es nicht. Die lange Fahrt nach Hamburg würde ich viel lieber mit der Bahn machen. Aber mein Liebling ist da strikt dagegen.
Lieben Gruß
Lemmie

Lehmi hat gesagt…

Hui, bunt. Toll!
Da würde ich allerdings auch lieber dran stricken, als an hundertdreiundsiebzigtausend Maschen gleichzeitig auf einer Nadel ...

Und Gosch gehört genau so zu Sylt wie die SansiBar :-)

LG Lehmi

dea hat gesagt…

Huhu Heike,
das Tuch steht Dir tausendmal besser als mir!!!! Schön das die Adpotion so gut geklappt hat.

Liebe Grüße,
Andrea